Sehnsucht stillen.

Vor Ort, bei den Menschen.

 

Antworten geben.

Vor Ort, bei den Fragenden.

 … denn jeder soll von Jesus hören!

Unser Herz schlägt für die Menschen in deinem Ort, die Jesus noch nicht kennen.
Wir helfen dir, sie zu erreichen.

Aktuell vor Ort.

Wir helfen dir!

Vollgas für Jesus

10 Wochen lang

Es ist 6.45 Uhr und die Luft ist noch frisch. Während sich unser Auto dem Ziel nähert, wandern unsere Gedanken zu dem, was nun vor uns liegt. Wir sind zu fünft, eigentlich zu fünfeinhalbt, wenn man das mitreisende Baby mitzählt. Und wir bilden diesen Sommer das Leitungsteam der CAMISSIO-Camps: Jes Misner, Josua Adrian, Alena Dörr, Dennis und Nina Strehl mit ihrer kleinen Tochter Honey. Vor uns liegen zehn Wochen mit 15 Camps und knapp 1000 Kindern, denen wir den Sommer ihres Lebens bereiten und von Gottes unfassbarer Liebe erzählen wollen. Hinter uns steht eine Armee von 170 Mitarbeitern. Die meisten von ihnen werden mehrere Wochen lang mit uns unterwegs sein.

Ein Camp, das uns ganz besonders in Erinnerung bleiben wird, ist das in Hückeswagen im Oberbergischen. Auch hier waren wir zum ersten Mal. Um genug Platz für CAMP2GO zu schaffen, hatten die Gemeindemitglieder eigens einen Hügel abgetragen und eine Wiese angepflanzt! Die Kirche in Hückeswagen hat uns mit ihrer Herzlichkeit, ihrer dienenden Einstellung, ihrer Bereitschaft und ihrem Zusammenhalt überrascht. Als die Gemeindemitglieder sich entschlossen hatten, CAMP2GO durchzuführen, setzten sie sich mit voller Kraft ein, damit dieses Camp ein Erfolg würde. Doch es fehlte noch an Platz. Im Gebet erhielten sie die Antwort: „Berge müssen weichen.“ Da begriffen sie: Der Erdhügel neben dem Parkplatz musste weichen. Und so trug ein Landschaftsgärtner aus der Gemeinde gemeinsam mit Helfern den ganzen Hügel ab. Ein anderer Mann bewässerte über Monate täglich zusammen mit seiner Tochter das Gras. Doch nicht nur die Vorbereitungszeit, auch die ganze Woche vor Ort zeugte von dem enormen Einsatz, dem starken Zusammenhalt und der großen Liebe dieser Kirchenfamilie.

Jeder Einsatz war auf seine eigene Art und Weise besonders und gesegnet. Gott hat in jeder Woche gewirkt, Kinder haben Gott als liebenden Vater kennengelernt und Jesus angenommen. Unser Mitarbeiterteam wurde gesegnet und ist über sich selbst hinausgewachsen. Uns waren die Mitarbeiter eine große Freude und die Atmosphäre im Team war voller Leidenschaft, Freude und Hunger nach dem, was Gott vorhat.

> weiterlesen

Sunday for future

Deutsche Zeltmission möchte Gesellschaft positiv verändern

Am Sonntag, 23. Juni ließen sich rund 250 Personen bei bestem Sonnenschein zum dzm-Sommerfest auf das Gelände des Dorint-Hotels in Geisweid einladen. Das Sommerfest war gleichzeitig auch der Abschluss eines Schulungswochenendes ehrenamtlicher CAMISSIO-Mitarbeiter für Kinder-Camps.

Auf der Open-Air-Festveranstaltung konnten die Mitarbeiter ihr Knowhow direkt anwenden. Viele Kinder und ihre Familien ließen sich zum Sommerfest einladen. Die Kids tobten sich auf einem riesigen Hindernisparcours, einem Kletterturm und mit kreativen Mannschaftsspielen so richtig aus. Bratwurst, Steak, Veggie Burger, Süß duftendes Popcorn, Eis und Kuchen stärkte die kleinen als auch großen Besucher.

Mit seiner Kurzpredigt stimmte Siegmar Borchert, dzm-Evangelist, das dzm-Team und Gäste auf den bevorstehenden Missionssommer ein.

Insgesamt ziehen die Verantwortlichen der dzm ein positives Fazit. „Das optimale Wetter war ein großes Geschenk. Unser komplettes Team ist jetzt richtig schön groggy, aber auch glücklich und gesegnet“, so dzm-Geschäftsführer Tobias Lang.

> weiterlesen

Wir helfen ihnen!

Ich möchte eine evangelistische Aktion starten...